Deutscher Investmentmarkt weiter gefragt

Keine Verschnaufpause auf dem deutschen Immobilienmarkt. Angesichts niedriger Zinsen fließt immer mehr Geld in Immobilien. 2014 wechselten Häuser und Grundstücke für 190 Milliarden Euro den Besitzer, wie sich aus Schätzungen der amtlichen Gutachterausschüsse ergibt. Ein Ende des Trends ist nicht in Sicht, sowohl was die Preise als auch was die Umsätze betrifft.



Schreibe einen Kommentar