Mit dem Privatjet nach Berlin, Dresden, Leipzig/Halle

Bild: Shutterstock

Für Flugreisende, die in Zeiten der Pandemie nicht mit einem öffentlichen Fluggerät unterwegs sein möchten, bietet sich natürlich auch die Möglichkeit einer Reise mit dem Privatjet an.

Es gibt in Wien unzählige Bedarfsflugunternehmen, die verschiedene Größen und Typen von Privatmaschinen offerieren.

Abflug in Wien ist dann vom General Aviation Terminal (GAT), nicht vom Hauptgebäude. Auch in Berlin, Leipzig und Dresden gibt es eigene Einrichtungen zur Abfertigung von Privatmaschinen.

Keine Frage, dass sich dadurch Wartezeiten vermeiden lassen.

Wir haben mit einem österreichischen Anbieter von Flügen mit Privatjets einige Preisbeispiele ausgearbeitet, Fluggerät wäre dabei eine Citation-2-Düsenmaschine.

Bei Bedarf können wir den Kontakt zum Anbieter herstellen.

Wien – Dresden – Wien EUR 5800 (EUR 6650 mit Übernachtung)
Wien – Leipzig – Wien EUR 6500 (EUR 7200 mit Übernachtung)
Wien – Schönefeld – Wien EUR 6900 (EUR 7600 mit Übernachtung)
Wien – Tegel – Wien  EUR 7550 (EUR 8250 mit Übernachtung)

Die Preise verstehen sich inkl. Getränken (Softdrinks, Kaffee, Wein, Bier, Champagner) sowie Gebäck, Croissants und diversen kleinen Snacks.

Es handelt sich um Beispielpreise die je nach Auslastung und Beladung der Maschine variieren können.



Schreibe einen Kommentar