Investoren bleiben optimistisch

Die aktuelle Situation rund um Covid hat die Stimmung der institutionellen Immobilieninvestoren nicht getrübt. 80 Prozent planen, weiter anzukaufen – ein Plus von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bei den Assetklassen haben Investoren auch wegen Corona klare Favoriten: Im Ranking der beliebtesten und nachgefragtesten Segmente führte Wohnen im Vorjahr das Feld an, gefolgt von Logistikimmobilien. Das zeigt sich auch bei den Umsätzen: Das Wohnsegment verzeichnete ein Plus von 18 Prozent und landete bei einem Transaktionsvolumen von geschätzten 26 Milliarden Euro.

Die institutionellen Investoren gehen davon aus, dass die Krise im Gesamtschnitt keine sinkenden Preise zur Folge haben wird, sondern sogar eine Steigerung bevorsteht. Sie erwarten sowohl in den Ballungsgebieten (79,6 Prozent) als auch in den regionalen Märkten (57,4 Prozent) Preiszuwächse. Bei der Ankaufsstrategie geht der Trend weiter in Richtung Speckgürtel und Sekundärstandorte.

INVESTMENT PULSE 2020/21


die Immobilien-Investmentmärkte haben ein herausforderndes Jahr 2020 abgeschlossen. Nach dem Schock des ersten Lockdowns nahm die Branche zügig Geschwindigkeit auf, bis nach den positiven Entwicklungen in der zweiten Jahreshälfte die zweite Welle des Covid-19-Virus und ein weiterer Lockdown mitten in die Jahresendrally am Transaktionsmarkt traf.

weiterlesen


Schreibe einen Kommentar