Leipzig: Wohnungspreise weiterhin am Steigen

Vor zehn Jahren gab es in Leipzig noch eine zweistellige Leerstandsquote, mittlerweile herrscht ein Bedarf von 13.000 zusätzlichen Wohnungen. Die Nachfrage sorgt jedes Jahr für neue Rekorde bei den Investments. Mit 1,1 Milliarden Euro wird in diesem Jahr gerechnet, wobei es 2020 mit einer Milliarde ebenfalls ein Rekordergebnis gab. Bastian Kunau, Head of Residential Investment Leipzig bei Colliers, geht von einer Fortsetzung der seit Jahren anhaltenden Dynamik aus. Leipzig hat sich bundesweit zu einem der gefragtesten Investitionsstandorte entwickelt. Ein Grund hierfür sind die nach wie vor hohen Mietpotenziale.

Leipzig: Mieten steigen leicht, Preise für Eigentumswohnungen stark

Mit 2,1 Prozent Zuwachs pro Jahr haben sich die Leipziger Durchschnittsmieten im Neubau zuletzt moderat entwickelt. Die Preise für Eigentumswohnungen in der Pleißestadt machen dagegen einen kräftigen Sprung.

weiterlesen


Schreibe einen Kommentar