Internationales Geld fließt nach Deutschland

Frankfurt am Main und München gehören zu den Top 20 jener Immobilienmärkte, die weltweit im Jahr 2017 das meiste internationale Kapital anziehen konnten. Mit 2,56 Milliarden US-Dollar findet sich München an elfter Stelle des weltweiten Rankings, Frankfurt am Main landete mit 1,65 Milliarden auf Rang 17. An erster Stelle steht Tokio mit 9,1 Milliarden Dollar Investmentsumme vor New York mit neun Milliarden. Ausschlaggebend für diese hohen Transaktionssummen in der japanischen Hauptstadt und der US-amerikanischen Metropole sind natürlich auch die Preise für die Immobilien in den jeweiligen Ländern.

Immobilien langfristig erfolgreichste Anlageklasse

München und Frankfurt waren die beiden deutschen Immobilienmärkte, die im 1. Quartal das meiste internationale Kapital anziehen konnten.

weiterlesen


Schreibe einen Kommentar