Mein persönlicher Tipp: Restaurant „Max Enk“

Leipzig mag ja für vieles bekannt sein, zum Beispiel als Messe- oder Bücherstadt, inzwischen vielleicht auch für die Red Bull Arena, aber wohl nicht in erster Linie für lukullische Genüsse.

Die einstmals bedeutende Handelsstadt mit reichem Bürgertum – in fast 50 Jahren DDR-Regime heruntergewirtschaftet – arbeitet sich langsam und stetig wieder in die Liga der reichen Regionen zurück. Damit einher geht auch das Aufblühen einer neuen gastronomischen Kultur.

Ein Highlight mitten in der Innenstadt ist dabei das Restaurant „Max Enk“.

Das Gebäude, in dem das trendige Lokal untergebracht ist, war ursprünglich ein Messehaus mit einem großen und zwei kleinen Lichthöfen, die Platz für Ausstellungen schaffen sollten. Und in einem dieser Lichthöfe findet man heute das „Max Enk“, schlicht und elegant, auf das Wesentliche reduziert und mit Installationen eines Leipziger Künstlers verschönert.

Wechselnde Abendmenüs, auch vegetarische Kompositionen, internationale Speisen bis hin zum bekannten regionalen „Leipziger Allerlei“ – die Karte ist sehr vielfältig. Ein Schwerpunkt liegt auf Steaks, diesbezüglich werden Sie in Leipzig kaum etwas Besseres finden. Ganz ausgezeichnete Fleischqualität!

Dazu freundliche und zuvorkommende Bedienung.

Mit einem Wort, nach einem anstrengendem Messe- oder Immobiliensuchtag ist das „Max Enk“ immer eine gute Wahl.

Qualität ist kein Luxus...

Liebe Gäste und Freunde des MAX ENK,

wir begrüßen Sie herzlich im historischen Speisesaal des Städtischen Kaufhauses in Leipzig.

Unter dem Motto «Qualität ist kein Luxus, sondern die Basis» wollen wir Sie und Ihre Gäste mit soliden, schnörkellosen Speisen der regionalen und internationalen Hochküche verwöhnen.

weiterlesen


Schreibe einen Kommentar