Hotel „Das Stue“ in Berlin

Einige unserer Klienten haben in letzter Zeit Alternativen zu den großen Kettenhotels in Berlin gesucht. Nach den Erfahrungen, die sie gemacht haben, können wir sagen, dass „Das Stue“ als Sieger aus dem „internen MAGAN-Hotel-Ranking für Boutique-Hotels“ hervorgegangen ist.

Das Hotel ist in einem ehemaligen skandinavischen Botschaftsgebäude aus den 30er-Jahren untergebracht.

Die Lage ist hervorragend, quasi in der Mitte zwischen den Zentren West und Ost, unweit des Zoologischen Gartens.

Im „Stue“ haben verschiedenste Kapazitäten aus den Bereichen Architektur, Design, Kunstausstattung, etc. ihr Können bewiesen.

So schreibt der renommierte Condé Nast Traveler: „Der intime Rahmen, die verschwiegene Adresse und die äußerst großzügigen Zimmer haben das ,Stue‘ in kürzester Zeit an die Spitze katapultiert.“

Besser hätten wir es nicht ausdrücken können, dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Empfehlenswert!

Das Stue

Das Konzept aller öffentlichen Bereiche im Hotel Das Stue stammt von der spanischen Ausnahme-Designerin Patrizia Urquiola. Ihre Entwürfe stehen für Sinnlichkeit und Romantik, wenngleich sie selbst ihr Design aber auch als schlicht bezeichnet. Es ist ihr wichtig, allen von ihr selbst entworfenen Gegenständen Leben einzuhauchen und ihnen eine Seele zu geben. Das Stue lebt von Urquiolas Liebe zu eklektischen Farbkompositionen, der Liebe zu Details, den hochwertigen Materialien und dem haptischen Gesamterlebnis, das jeder Gast spüren soll. Das Ziel ihrer Arbeit: die sinnlichen visuellen Erfahrungen. „Augmented Reality“ so beschreibt die renommierte Designerin ihre Arbeit im Das Stue: Ein Erleben, Empfinden und Fühlen auf verschiedensten Ebenen. Räume, die nachwirken.

weiterlesen


Schreibe einen Kommentar