Mietpreisdynamik verlagert sich aus den Metropolen ins Umland

Nicht nur bei den Eigentumspreisen, auch bei den Mieten zeigt sich, dass abseits der A-Städte die Preisdynamik weitaus stärker ist. So entwickelten sich im zweiten Halbjahr 2021 die Mieten zum Beispiel in München, Köln oder Frankfurt auf Jahressicht schwächer als im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre. „Während die hohe Dynamik der vergangenen Jahre in den Big 8 und den sonstigen kreisfreien Städten nachlässt, ziehen peripherere Standorte nun nach“, erklärt Sebastian Grimm, Lead Director Residential Valuation JLL Frankfurt. In den Landkreisen liegt das Wachstum mit 5,5 Prozent auf Jahressicht im Gegensatz zu den Städten über dem Fünfjahresschnitt.

Mietpreisdynamik für Wohnimmobilien lässt in den Metropolen nach

Standorte im Umland holen bei Kaufpreisentwicklung spürbar auf

weiterlesen



Schreibe einen Kommentar