Kluft zwischen Miet- und Kaufpreisen nimmt zu

Die Eigentumspreise für Wohnungen deutschlandweit steigen weiter, aber nicht mehr so stark wie bisher. Allerdings können die Neuvertragsmieten in keiner Weise mit dem Anstieg der Kaufpreise Schritt halten. Das geht aus dem Frühjahrsgutachten des sogenannten Rats der Immobilienweisen hervor, das dieser im Auftrag des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) erstellt hat. Die Mieten steigen schon seit einigen Jahren deutlich langsamer als die Kaufpreise, wie wir auch im letzten Newsletter in „Mietentwicklung in Deutschland“ thematisiert haben.

Immobilienexperte Harald Simons, der das Wohnungsmarktkapitel des ZIA-Gutachtens verfasst hat, sieht auf dem Mietmarkt den Höhepunkt des Preiszyklus schon erreicht – in den A-Städten sei dieser sogar überschritten. Die wachsende Kluft zwischen Miet- und Kaufpreisen ist für Experten auch ein Warnsignal, denn sie deutet darauf hin, dass am Immobilienmarkt eine Preisblase entstehen könnte. Er empfiehlt deshalb, die Politik solle genauer auf die Finanzierung von Wohnungskäufen achten, um die Preisdynamik nicht weiter anzuheizen.

Die gefährliche Kluft am Wohnungsmarkt

Die Kaufpreise für Eigentumswohnungen steigen in Deutschland scheinbar unaufhaltsam weiter – obwohl die Mieten vor allem in den großen Städten kaum mehr wachsen.

weiterlesen


Schreibe einen Kommentar