Preisanstiege von mehr als zehn Prozent

In Berlin gab es 2021 in nahezu allen Teilmärkten Preisanstiege von mehr als zehn Prozent, ermittelte der Gutachterausschuss für Grundstückswerte (GAA). In einzelnen Teilmärkten, wie etwa im Segment Wohn- und Geschäftshäuser, zog der mittlere Kaufpreis im Verlauf des zurückliegenden Jahres auf über 2.500 Euro pro Quadratmeter an. Zum Vergleich: Im Schlussquartal 2020 betrug dieser Wert lediglich 2.200 Euroje Quadratmeter. „Der Immobilienmarkt hat die nur vorübergehenden Markteffekte des Jahres 2020 unbeeindruckt überwunden“, heißt es im vorläufigen Bericht des Gutachterausschusses.

Umsatzrekord auf dem Berliner Immobilienmarkt

Nach der Corona-Delle im Jahr 2020 konnte durch den Handel mit Immobilien in der Hauptstadt wieder ein Rekordwert erzielt werden.

weiterlesen


Schreibe einen Kommentar