Projektentwickler verlassen Berlin

Die unkalkulierbare politische Lage treibt immer mehr Projektentwickler aus Berlin hinaus. Laut einer Umfrage des BFW-Landesverbands Berlin/Brandenburg unter seinen Mitgliedsunternehmen verlagern mittlerweile drei Viertel der Bauunternehmen ihre Geschäftstätigkeiten nach Brandenburg. 38 Prozent wandern außerdem auch in andere Bundesländer ab. Die Unternehmen verabschieden sich aus dem Wohnungsneubau in Berlin, weil es ihnen zunehmend an Endinvestoren und Finanzierern fehlt, meint der Verband. Es sind dramatische Auswirkungen auf den Wohnungsneubau in der Hauptstadt zu befürchten, der bisher zu 75 Prozent von privaten Unternehmen getragen wurde

Mietendeckel bremst Wohnungsneubau in Berlin aus

Wegen der Wohnungspolitik des Berliner Senats und der damit einhergehenden Verschlechterung der Situation auf dem Wohnungsmarkt verlagern laut einer Umfrage des BFW-Landesverbandes mittlerweile drei Viertel der Bauunternehmen ihre Geschäftstätigkeiten nach Brandenburg.

weiterlesen


Schreibe einen Kommentar